Berufsbildende Schulen Verden
Berufsbildende Schulen Verden

Wirtschaft und Verwaltung

Ausbildungsberufe

Bankkaufmann / Bankkauffrau
Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement
Fachkraft für Lagerlogistik
Industriekaufmann / Industriekauffrau
Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte(r)
Verkäufer / Verkäuferin
Verwaltungsfachangestellte(r)
 

In den oben aufgeführten Ausbildungsberufen werden die theoretischen Inhalte in den BBS Verden vermittelt. Die praktischen Fertigkeiten vermitteln die Ausbildungsbetriebe.

Schulübergreifender Verbund zur Beschulung des Ausbildungsberufes Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce

Zur Sicherstellung einer kompetenten, regionalen Beschulung des Ausbildungsberufes Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce im Elbe-Weser-Raum bilden die BBS Verden, BBS Rotenburg, BBS Zeven und die BBS Osterholz einen Verbund.

Die Beschulung eines Ausbildungsjahrgangs erfolgt vom 1. bis zum 3. Ausbildungsjahr durchgängig an einer Schule, wobei die Beschulung zwischen den beteiligten Schulen nach der derzeitigen Planung in der folgenden Reihenfolge wechselt. Die BBS Verden beginnen mit der Beschulung im Schuljahr 2018/2019, die BBS Zeven werden ab dem Schuljahr 2019/2020 für die Ausbildung verantwortlich sein, gefolgt von den BBS´n in Osterholz und Rotenburg ab dem Schuljahr 2020/2021.

Alle Schulen sind gleichberechtigt an der Durchführung des Bildungsganges beteiligt. Jede Schule trägt grundsätzlich einen gleichen Anteil an der Planung, Durchführung und Reflektion des Unterrichts, sowie der Bewertung der Auszubildenden.

Anmeldungen für das 1. Ausbildungsjahr im kommenden Schuljahr 2018/2019 sind ab sofort online (www.bbsverden.com/service/bewerbung-anmeldung/) an die BBS Verden zu richten.

Der Einschulung erfolgt am Donnerstag, den 09. August 2018 um 08.00 Uhr. Die Berufsschultage werden Montag und Donnerstag sein.

Zusatzqualifikation Europakauffrau/

Europakaufmann

 

1. Grundlegendes

Globalisierung und Europäische Integration führen dazu, dass im Berufsleben interkulturelle Kompetenzen sowie die Kommunikation in einer oder idealerweise mehreren Fremdsprachen immer wichtiger wird.

 

Besonders in international ausgerichteten Betrieben wird dies immer wichtiger. Insbesondere weil immer wieder festgestellt wird, dass in der klassischen Berufsausbildung nur ein Teil der erforderlichen internationalen Qualifikationen vermittelt werden. Diese Lücke kann durch den Erwerb der Zusatzqualifikation zur/zum Europakauffrau/-mann geschlossen werden. Das Zertifikat wird auf freiwilliger Basis und unabhängig vom Unterricht erworben und beinhaltet folgende Bausteine:

  • Englisch KMK Zertifikat (zertifiziert auf der Niveaustufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • Zweite Fremdsprache (zertifiziert auf der Niveaustufe A1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • ECDL (European Computer Driving Licence)
  • Auslandspraktikum (drei Wochen im europäischen Ausland; Praktikumsbericht)
  • Internationale Geschäftsprozesse (in zwei Lernfeldern)

 

2. Zielgruppe / Aufnahmevoraussetzungen

Die duale Ausbildung im ersten Ausbildungsjahr an den BBS Verden in einem der folgenden Ausbildungsberufe ist Teil der Aufnahmevoraussetzung für diese Zusatzqualifikation:

  • Industriekauffrau/-mann
  • Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandel
  • Bürokauffrau/-mann

 

3. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 28. Februar in schriftlicher Form. Der Anmeldung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Bewerbungsschreiben mit einer Begründung warum Interesse an dieser Zusatzqualifikation besteht
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Leistungsstand bestätigt durch die Lehrkräfte (Formular bei Herrn Schönfelder erhältlich)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berufsbildende Schulen Verden