Berufsbildende Schulen Verden
Berufsbildende Schulen Verden

Wümme/Aller Werkstatt der Lebenshilfe Rotenburg/Verden

 

In der Lebenshilfe gibt es zwei Bereiche. Einmal den Arbeitsbereich, wo die Beschäftigten für verschiedene Firmen Produkte herstellen, bzw. in eigenen Institutionen (Schulcafeteria und Blume&Co.) arbeiten.

Der zweite Bereich ist der Berufsbildungsbereich, der auch unsere Schule betrifft. Dieser unterteilt sich in die Klassen Hauswirtschaft und Metall, wo jeweils sechs Schüler/innen einmal in der Woche unterrichtet werden. Der Unterricht teilt sich in die Bereiche Theorie und Praxis, die jeweils vier Stunden betragen.

Die Lebenshilfe sucht die Schüler/innen im Voraus nach ihren Fähigkeiten aus und teilt der Schule die Klassenteilnehmer/innen mit.

Da der Theorieunterricht der beiden Klassen identisch ist, haben wir die Unterteilung wie folgt ausgewählt:  

 

Theorie

In den Theoriestunden erlernen beide Klassen der Lebenshilfe Grundkenntnisse in Rechnen, Schreiben und Lesen. Die Schüler/innen kommen selbstständig zur Schule.

Da die Schüler/innen ein individuelles Lernniveau haben, ist es sinnvoll, dass diese Klassen nur mit sechs Schülern belegt werden, damit die Lehrkräfte sich auf die unterschiedlichen Schüler/innen einstellen können.

Die Bewertung der Klassen findet nur am Ende des Schuljahres statt und wird in schriftlicher Form ausgestellt. Den Inhalt legen die Lehrkräfte fest.

Die Klassenteilnehmer sehen den Unterricht als eine gute Vorbereitung auf ihr späteres Berufsleben.

 

Fachpraktischer Bereich: Hauswirtschaft

In der Hauswirtschaftsklasse der Lebenshilfe Verden/Rotenburg erlernen die Schüler/innen den Umgang mit Lebensmitteln, Küchengeräten und hygienische Grundlagen.

Je nach Jahreszeit werden typische Speisen und Gebäcke zubereitet (z.B. Weihnachtsgebäck).

Die Speisen werden von der Klasse zum Ende des Unterrichts gemeinsam gegessen.  Die Restspeisen werden von den Schüler/innen mit nach Hause genommen.

 
 

 

 

Fachpraktischer Bereich: Metall

 

In der Metallklassse der Lebenshilfe Verden/Rotenburg fertigen die Schüler/innen aus Materialen, wie Holz, Metall und ähnlichem, Grillzangen oder Teestövchen an.

In erster Linie soll den Schüler/innen der Umgang mit den verschiedenen Materialen und Werkzeugen beigebracht werden.

Es gibt keine festen Projekte, sondern die Lehrkraft legt Material und Bauplan fest.

Die Endergebnisse dürfen die Schüler/innen für den Eigengebrauch mit nach Hause nehmen.

 

 

 

Weihnach-ten im SLZ

Skifahrt für Auzubis

Vertretungsplan

 

Suchmaschine zur Ausbildungs- und Studienplatzsuche:

Link zur aubiplus-Suchmaschine

Ausbildungs- und Praktikumportal

Hier kommen Sie zum Portal des Landkreises Verden für Ausbildungs- und Praktikumsplätze

Blockpläne für Maler und Fahrzeuglackierer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berufsbildende Schulen Verden